Wissenswertes über die .tel Domain

Wer kennt nicht den letzten Teil einer Internet-Adresse wie .de und .com? Im Fachchinesisch heißen diese letzten Bestandteile einer Website "Top-Level-Domain". Sie sind nicht beliebig bestimmbar sondern werden von einem internationalen Gremium verwaltet. Neben den länderspezifischen Domains - wie .de für Deutschland - gibt es noch weitere fachbezogene Domains wie .com für Unternehmen.
  
. tel ist eine neue noch nicht so bekannte Top-Level-Domain, die als überall verfügbare Adresse von Kommunikations-Verbindungen nutzbar ist. Wie so etwas ganz praktisch Auswirkungen haben kann, sieht man an dem schönen Video. Hier wollen zwei jüngere Männer einer attraktiven Blondine schnell ihre Kommunikationsdaten mitteilen. Während der eine noch verzweifelt nach seiner Visitenkarte sucht, hat der andere schon seine Adresse als .tel-Domain mitgeteilt. Mit dieser einfachen und persönlich universell gültigen Adresse kann dann die Angebetete (wenn sie will) von überall über Handy, Telefon oder Internet mit dem Domain-Inhaber direkt in Kontakt treten.
 
Von den klassischen Top-Level-Domains unterscheidet sich der neue Adressen-Typ also darin, dass über die reine Domain-Adressen-Registrierung hinaus noch diese zentrale Dienstleistung der Rufübermittlung angeboten wird. Bei der Registrierungsstelle können sogenannte "Naming Authority Pointer" für die unterschiedlichen Kommunikationsschnittstellen hinterlegt werden. Eine .tel-Abfrage liefert so je nach Eintrag Telefon-Nummern – diese können unterschiedlich für Handy, Festnetz oder per Voice-over-IP-Zugriff sein. Aber auch Email-Adressen, Website- und Blogger-Adressen oder sonstige Standortdaten wie Wohnadresse oder Büroadresse sind hinterlegbar. Im Internet sieht die entsprechende . tel-Seite wenig spektakulär aus, doch darauf kommt es nicht an. Relevant ist die Adresse nur für die Kontaktdaten und hierfür genau leistet eine solche Adresse immens viel. Deshalb lohnt sich jetzt schon die Registrierung, denn noch sind viele interessante Namen frei. Insbesondere sollte in vielen Fällen noch der eigene Name frei sein. Das fördert das Online-Reputation-Management vielfältig, wenn man mit einer kurzen und einprägsamen .tel-Adresse auftreten kann.
 
Zögern Sie also nicht lange!